Direkt nach oben
A.N.T.S.  Feuerwehr Eislingen

A.N.T.S-Staffel der Feuerwehr Eislingen

Sondereinheit zur Rettung verunglückter Atemschutzgeräteträger


Die Atemschutz-Notfall-Trainierte-Staffel (A.N.T.S.) ist eine Sondereinheit der Feuerwehr Eislingen, welche speziell für die
schnelle Notfallrettung im Einsatz verunglückter Atemschutzgeräteträger trainiert und ausgerüstet ist.

Sie wurde nach Vorbild der A.N.T.S.-Staffel der Berliner Berufsfeuerwehr im Jahr 2016 gegründet und umfasst aktuell 19 Mitglieder.

A.N.T.S. Eislingen

Kommt es im Landkreis Göppingen zu einem komplizierten oder größeren Brand, kann die Staffel von der Einsatzleitung der zuständigen Feuerwehr zur Unterstützung alarmiert werden. Dies kann im Falle eines vorliegenden Notfalls oder bereits im Vorfeld zu Einsatzbeginn zur vorsorglichen Bereitstellung erfolgen.

Die Staffel rückt mit dem hierfür zusätzlich ausgerüsteten Hilfeleistungslöschfahrzeug und einer Besatzung von 1/5 aus.
Zur Ausrüstung gehören u.a. vier 2-Flaschen-Atemschutzgeräte "PA lang", eine Wärmebildkamera, eine Rettungstasche mit Pressluftatmer und Lungenautomat (300 bar) , Schleifkorbtrage, Spineboard, Rettungstuch in Kombination mit einer Evakuierungsmatratze, Wärmebildkamera, Atemschutzüberwachung sowie eine Schlauchtragetasche mit 60m D-Schlauchleitung und C-Hohlstrahlrohr.

A.N.T.S. Eislingen

Hintergrund zur Gründung:
Der Einsatz von Feuerwehrangehörigen unter Atemschutz gehört bei den Feuerwehren zu den gefährlichsten Aufgaben eines Brandeinsatzes. Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen, ständigen Trainings und aktuellster Ausrüstung, lässt es sich nicht vermeiden,
dass es jederzeit zu einem Atemschutznotfall kommen kann.
Zu den Gefahren im Atemschutzeinsatz zählen z.B.
  • plötzliche gesundheitliche Probleme durch Hitze oder durch starke Belastung
  • auftretende Fehler am Atemschutzgerät
  • weitläufige und verzweigte Gebäude, z.B. Firmengebäude, Tiefgaragen, Kellerbereiche
  • abgeschnittene Rückzugswege
  • Rauchgasdurchzündungen
  • Gefahr durch herabfallende oder einstürzende Brandlasten

Die Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Sicherheitstrupp:
  • doppelte Zahl an Atemschutzgeräteträger
  • bessere Verteilung der körperlichen und physischen Belastung
  • längere Einsatzzeiten durch die 2-Flaschen-Atemschutzgeräte
  • mehrere Aufgaben können parallel erledigt werden
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S-Staffel
  • A.N.T.S. Eislingen
  • A.N.T.S.
  • A.N.T.S.
  • A.N.T.S.
  • A.N.T.S.
  • A.N.T.S.
  • Übung ANTS Firma Stahlbau Nägele GmbH
  • Übung ANTS Firma Stahlbau Nägele GmbH
  • Übung ANTS Firma Stahlbau Nägele GmbH